Einloggen

x
Diese Seite ist im Aufbau, wir bitten um Verständnis. Bitte klicken Sie auf "Einschalten" um unseren Stream zu hören.




Statistiken

    
    Besucher Statistik
    » 2 Online
    » 27 Heute
    » 26 Gestern
    » 203 Woche
    » 1176 Monat
    » 2214 Jahr
    » 2216 Gesamt
    Rekord: 110 (10.09.2017)


Unsere Moderatoren





Sendungen






Aktuelle News




Umfrage



Am 24. September ist Bundestagswahl. Dein Favoriet?







Shoutbox


    02.9.2017 - 11:42 Uhr von Nachtfalke:
       
       
    Moin Moin an alle da draußen Smilie



    09.6.2017 - 10:42 Uhr von Nachtfalke:
       
       
    Bald ist es soweit, Radio-PowerVoice wird 6 Jahre alt Smilie



    10.5.2017 - 17:51 Uhr von Nachtfalke:
       
       
    Premiere bei Radio-PowerVoice... einschalten und dabei sein, Lothar kommt auf dem Stream Smilie



    2 >  5 »







Nächste Sendung




Fan
FlatRate FlatRate 74740 Adelsheim

Ich bin Frühaufsteher, meine bevorzugte Aufstehzeit ist zwischen 4 und 5 Uhr. Es ist einfach schön den Tag erwachen zu sehen, seinen Kaffee zu trinken und nebenher das Morgenradio zu hören. Apropo Radio, dazu kam ich 1998. Damals hat man noch per Winamp gesendet und es waren sozusagen die Anfänge im Internet. Aber zum Radio kam ich eigentlich schon als kleiner Bub. Da hörte ich (oft heimlich unter der Bettdecke) Radio. Ich war fasziniert von Sendungen in denen man neue Interpreten / Künstler vorstellte und man immer wieder die neuesten Songs hörte. Für mich ist Radio "Kino im Kopf". Es ist Information und Auszeit zugleich. Sehr oft ertappe ich mich (immernoch), wie ich bei dem einen oder anderen Song die Augen schliesse, alles stehen und liegen lasse, mich zurücklehne und die Musik in mir aufnehme. Als Stuttgarter war natürlich schon immer der wilde Süden mein Revier. Egal ob am Bodensee, auf der schwäbischen Alb oder in Richtung Neckar-Odenwald - überall waren Events und tolle Gigs mit der Musik zu erleben. Selbst spiele ich auch Musikinstrumente. Mein erstes Musikinstrument war die berüchtigte Blockflöte, darauf folgte das Xylophon und dann die Orgel / Keyboard. Für mich sind grosse Arrangements, interessante Hooks, aussergewöhnliche und sehr gute Stimmen das A und O. Techno und Discofox gibt es bei mir nur sehr sehr wenig, da die meisten Songs nur "Fließbandarbeit" sind. Alte Songs auf Techno oder Discofox "aufmotzen" ist mir zu langweilig und zu wenig. Zu guter Musik gehört viel mehr! Wer mehr wissen möchte, darf mich gerne auch privat anschreiben! Mein Motto: "Genieße das Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig!".

On Air Now
Wunsch oder Gruss
Mail ins Studio